Fundsache!

Normalerweise finde ich nichts. Und ja, ich verlöre alles Erdenkliche, hätte ich keine geeignete Gegenstrategie. Mein todsicheres Abwehrsystem zur Vermeidung unangenehmer Verlustsituationen ist das körpernahe Verstauen der unverzichtbarsten Dinge. Daraus ergibt sich das beinahe selbstverständliche Abklopfritual, wenn ich einen Raum dauerhaft verlasse. Sieht zwar mörder-dämlich aus, ist aber – wie bereits erwähnt – todsicher.

Umso unverzeihlicher ist meine Reaktion, wenn andere was verlieren. Dabei reagiere ich willkürlich mit Hohn, Spott, und – mit mehr oder weniger – rücksichtsloser Klugscheißerei. Doch was macht man, wenn jemand etwas liegen lassen hat, was man unmöglich einfach nur so verlieren kann, und dieser jemand – zum allergrößten Verdruss meinerseits – nicht mehr Anwesend ist? Zu gerne ich hätte ich nämlich mein Abklopfritual vorgeführt…

20121010-184950.jpg