Willkommen in der Ödnis.

Es passiert nichts. Gar nichts. Das Wetter pendelt sich Jahreszeitgemäß ein, ein paar rechte Vollspacken werden endlich Hops genommen, die gewöhnliche Schockreaktion der bürgerlichen Mitte tritt gewohnt schockiert ein, und der DAX flirtet aufgeregt mit der 6000ner Marke. Mittendrin sagt Berlusconi „‚tschüss ihr Idioten“, nicht ohne ein „mich seit ihr noch lange nicht los“ hinterher zu werfen. Die Griechen machen das, was Griechen heutzutage so machen, und wenn irgendwo „hausgemachtes Tiramisu“ angepriesen wird, kann es immer noch „Haben wir selbst geöffnet und auf den Teller gelegt“ bedeuten. Was soll man denn da schreiben? Obwohl…

Als ich letztens bei der routinemäßigen Augenuntersuchung ein ärztliches „Och ja, eigentlich alles super. Lesen Sie viel?“ bekam, und mich natürlich umgehend selbst befragte ob ich tatsächlich so dämlich aussehe, wie ich mich fühle, später dann bei einer Diskussion, nur aus Prinzip und klassisch grundlos, eine haltlose und grandios fehlinformierte, Gegenposition einnahm, mich dann anschließend eine Mischung aus Scham und wonnige destruktiver Wärme empfing, kam mir in den Sinn:

Bald ist Weihnachten! Ist das was? Genau! Finde ich auch.